Samstag, 31. Dezember 2016

abschied nehmen von 2016

Kaum zu glauben, dass 2016, dass diese letzten 366 Tage in wenigen Stunden vorbei sein werden. Wenn ich dran denke dass heute der letzte Tag dieses Jahres ist und schon in weniger als 12 Stunden wir 2017 als letzte Zahl beim Datum angeben müssen, hinterlässt das doch schon ein komisches Gefühl. Ein Gefühl, welches ich nicht beschreiben kann. Es ist nicht unbedingt ein schlechtes, aber ist es ein gutes? Ein neues Jahr bedeutet neue Zukunft, und die Zukunft bedeutet Ungewissheit. Ungewissheit über das, was uns die nächsten 365 Tage erwartet. Ob positive Erlebnisse oder negative, alles wird wahrscheinlich dabei sein, so wie es auch 2016 der Fall war. 

Global betrachtet war 2016 ein vielleicht weniger schönes Jahr. All die Terroranschläge, Krieg überall auf der Erde, Naturkatastrophen, und auch politische Rückschläge, auf die ich jetzt nicht genauer eingehen will. Privat war das Jahr auch voller verschiedener Erfahrungen, von guten wie schlechten war Alles dabei. Viele verschiedenen Emotionen und Gefühle habe ich erlebt, zuletzt auch in den letzten Tagen. Aber ich will nicht immer nur in die Vergangenheit schauen, sondern in Zukunft mehr in das, was kommt. Man kann eh nichts rückgängig machen, also ist es besser man lebt im Jetzt.

Das führt mich dann auch zum nächsten Thema - Vorsätze für's neue Jahr.
Eigentlich nehme ich mir ungern Vorsätze, da ich sie meistens eh nicht halte. Aber dieses Mal ist es etwas anders. Es geht nicht darum, mehr zu lernen oder weniger von bestimmten Dingen zu machen, sondern um mich. Ich will im nächsten Jahr mehr davon machen was mir guttut, will generell glücklicher sein. Ich will versuchen, mich weniger unter Druck zu setzen, mir auch manchmal eine Pause zu gönnen, wenn es einfach nicht mehr geht. Ich will mich mehr von Leuten respektiv 'Freunden' entfernen, die mir nicht guttun, die mich mental runterziehen, die mich unglücklich machen, die mehr Trauer und schlechte Laune bei mir hervorrufen als Freude, Spaß und Geborgenheit. Und ich will endlich lernen, meinen Körper zu lieben, mich darin wohlzufühlen. Ich fühle mich schon lange nicht mehr wohl, und das will ich endlich ändern. Ich weiß noch nicht wirklich wie, aber irgendwie wird das. Hauptsächlich will ich einfach positiv in dieses neue Jahr 2017 schauen, mich nicht so schnell unterkriegen lassen. Einfach glücklich sein.





Wenn ich schon mal dabei bin... ich glaube dass dies die ersten Fotos von mir auf dem Blog sind, auf denen ich ungeschminkt und mit Brille zu sehen bin.. nach dem Motto: frei ins neue Jahr :)

Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch, feiert alles schön!

Vielleicht magst du auch folgendes

0 Kommentare